Linux auf Gericom Force X5

Ursprünglich war auf diesem Notebook Windows XP Home installiert. Ich hatte aber gute Erfahrungen mit UBUNTU 9.10 auf diesem Notebook gemacht. Für Wlan benutzte ich einen  Zyxel G202  USB-Stick. Der funktioniert "out of box".  2 Dinge mussten jedoch geändert werden:

 

1. Das anfängliche Knistern der Soundkarte beseitigte man, indem man im Terminal sudo gedit eingibt, um den Editor mit Rootrechten zu starten. Dann lädt man die Datei /etc/modprobe.d/alsa-base.conf. Dort fügt man am Ende options snd-via82xx dxs_support=4 hinzu und speichert wieder ab.

 

2. Möchte man die 3D-Grafik nutzen (z.B. über Erscheinungsbild - Visuelle Effekte) darf man nicht den angebotenen Treiber akzeptieren. Es wird zwar erkannt, dass eine NVidea-Karte verbaut ist, jedoch wird diese nicht mehr von den aktuellen Treibern unterstützt. Installiere über Synaptic-Paketverwaltung das Programm Envyng-qt. Dieses überprüft die Grafikkarte und kann gleich den passenden Treiber von Nvidea aus dem Internet laden (Legacy-Treiber).


Weitere Infos:
Ubuntusers.de-Forum (Knistern)

 

09.2013

 

Auf dem Gerät wurde nun Xubuntu 12.04.3 LTS installiert. Zuerst war kein Bild da. Warscheinlich, weil ich gleich mit Internetanbindung und Updates installiert habe? Direkt von CD gebootet war alles normal. Die Vermutung, dass wieder der NVideatreiber installiert wurde bestätigte sich durch Anschließen eines externen Monitor, welcher dann ein Bild hatte. Nach Entfernen des Treiber lief das Gerät nun mit dem nativen Linuxtreiber. Evyng-qt benutze ich nicht mehr. Auch das Knistern konnte wieder wie gehabt entfernt werden.

 

Das Aluminiumgehäuse wies inzwischen einige Risse auf und stand etwas offen, da auch Gewinde der Verschraubung ausgebrochen waren. Warscheinlich waren diese bei der Produktion des Gerät zu fest angezogen worden, da das Notebook bei mir keiner mechanischen Belastung ausgesetzt war.