Linux auf EeePC 1000H und R105D

EeePC 1000H:

 

Beim EeePC 1000H. war Windows XP war vorinstalliert.  Das hat mich aber nicht überzeugen können. Darum wurde auf diesem Netbbook Linux Mint 17 installiert. Eine  Lern-Software läuft auf Windows XP über Virtualbox.

 

03.2018: Es lief Linux Mint 18.3 auf dem Netbook. Speicher auf 2 GB erhöht und eine alte SSD eingebaut.

 

02.2019: Windows 10 Pro 32/64 Bit  Lizens erworben und installiert. Es mussten keine Treiber nachinstalliert werden. Es lief auf dem Netbook nach einiger Zeit in kaum noch erträglicher Geschwindigkeit. Darum wieder Linux Mint  19.2 installiert.

 

 

EeePC R105D:

 

Das Gerät hatte Windows 7 Starter installiert. Anfangs wurde dies durch Linux Mint 10 ersetzt. Beim Versuch über ein DLAN-Netzwerk auf einem Netzwerkdrucker zu drucken, wurde hier immer die Netzwerkschnittstelle lahm gelegt. Linux Mint 10 wurde durch Linux Mint 11 ersetzt, nun funktionierte scheinbar alles prima. Doch immer wieder waren beim WLAN Geschwindigkeitseinbrüche bis auf Modem-Tempo zu beklagen. Es handelte sich hier um ein Problem mit dem Atheros ar9285 Chip.

 

Lösung für das Problem:

 Man soll als Root in /etc/modprobe.d/ eine Datei "ath9k.conf" erstellen.

Danach die folgende Zeile einfügen: 

options ath9k nohwcrypt=1

oder auf der Konsole folgenden Befehl eingeben:

sudo echo ""options ath9k nohwcrypt=1"" > /etc/modprobe.d/ath9k.conf

Dadurch wird eine Datei mit dem Eintrag in dem Verzeichnis angelegt. Nach einem Neustart sollte das WIFI wieder funktioniren.

 

Das Gerät lief zuletzt mit Linux Mint 19.2.