Canon Lide 20 unter Linux u. Windows 7

Leider funktionierte der Lide 20 Scanner wegen fehlender Treiber nicht mehr unter Windows 7 64Bit. Danke Canon!   :-(

 

Für Windows 7 32Bit soll angeblich folgende Kombination funktionieren: Windows 7 ScanGear 7031 und Vista Toolbox 4136. Ich  konnte dies jedoch nicht überprüfen.


Eine kostenlose Möglichkeit den Scanner dennoch zu betreiben, ist die Installation einer Virtuellen Maschine. Mit der entsprechenden Windows  Version kann man den XP-Mode benutzen. Ich besitze Windows 7 Home Premium / Windows 10 und benutzte als Virtuelle Maschine VirtualBox - www.virtualbox.org. Hat man noch ein Windows XP, kann man dieses in der Virtuellen Maschine installieren und den Scanner betreiben. Wer kein Windows XP mehr besitzt, kann sich kostenlos z.B. Linux Mint oder Ubuntu herunterladen und in der Virtuellen Umgebung installieren. Ich betrieb den Scanner in Virtualbox und später in einer parallelen Installation unter Linux Mint und benutzte das vorinstallierte Programm Simple Scan. Der Name ist hier sehr passend. Einfach Text oder Foto wählen, scannen, eventuell drehen oder schneiden, speichern und gut. Einarbeitungszeit war gleich null.

 

Da ich inzwischen ausschließlich Linux benutze, habe ich keinerlei Probleme, den dort wird der alte Scanner noch immer unterstützt. Es gibt natürlich auch anspruchsvollere Scansoftware wie z.B. XSane aus der Anwendungsverwaltung.

 

 

Wer mehr möchte, installiert z.B. XSANE. Hier gibt es umfangreiche Manipulationsmöglichkeiten schon während der Scanphase.